Online Tickets
Öffnungszeiten
500 Jahre Salzbergwerk

Häufige Fragen (FAQ)

Welche Temperatur herrscht unter Tage?

Denken Sie daran, dass es unter Tage circa + 12 °C hat. Ziehen Sie sich daher bitte warm an. Hinweis: Alle Wege im Salzbergwerk sind trocken und eben.
 

Wo kann ich meinen Gutschein einlösen?

Gutscheine können nur an der Kasse eingelöst werden.

Kann ich meinen Hund mitnehmen?

Nein, Hunde sind im Salzbergwerk leider nicht gestattet.

Ist die Besichtigung für Kleinkinder geeignet?

Ja, Sie können Kinder jeden Alters mitbringen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Weg unter Tage nicht für Kinderwägen und Rückentragen geeignet ist. Babytragetücher sind allerdings möglich.

Darf man filmen und fotografieren?

Aus Sicherheitsgründen ist das Fotografieren und Filmen während der gesamten Führung durch das Salzbergwerk nicht erlaubt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ist eine Besichtigung ohne Führung möglich?

Nein, durch das Erlebnisbergwerk werden die Gäste geführt.

Treffpunkt bei einer Gruppenführung?

Bitte melden Sie sich zum reservierten Zeitpunkt an der Kasse.

Welche Kleidung eignet sich am besten?

Aufgrund der ganzjährig herrschenden + 12 °C unter Tage ist warme Kleidung (Funktionskleidung) zu empfehlen. Auch festes Schuhwerk ist aufgrund der Bodenbeschaffenheit von Vorteil. Overalls zum Schutz ihrer Kleidung erhalten Sie vor Ort. An unserer Garderobe stellen wir ihnen die Overalls bis zur Größe 4XL bereit. (Maße unserer größten Schutzbekleidung: Oberschenkelumfang 1,00 m, Taille 1,50 m, Brustumfang 1,20 m).

Laut Anordnung vom Bergamt Südbayern muss bei der Führung eine Schutzkleidung getragen werden.

Gibt es im Salzbergwerk Berchtesgaden Audioguides?

Es gibt neben der persönlichen Betreuung der Bergmänner auch informative Unterstützung durch unsere Audioguides. In insgesamt 16 Sprachen stehen diese dem internationalen Publikum gratis zur Verfügung. Unsere Audioguides versprechen den Besuchern des Salzbergwerks ein detailliertes, außergewöhnliches Informationsangebot und nicht zuletzt ein einzigartiges Gesamterlebnis.

 

Sprachen (chinesisch, tschechisch, englisch, französisch, ungarisch, italienisch, japanisch, polnisch, russisch, slowenisch, spanisch, thailändisch, arabisch, koreanisch und holländisch)

Muss man rutschen?

Nein. Man kann die Rutschen einmal mit einem Gehweg und einmal mit einer Treppe umgehen.

Ist das Salzbergwerk auch mit Rollstuhl zu besichtigen?

Jeder Rollstuhlfahrer braucht zwei erwachsene starke Begleiter - stark je nachdem, wie schwer der Rollstuhlfahrer mit Rollstuhl ist.

Bei der ersten Rutsche führt ein Weg nach unten.
Bei der zweiten Rutsche muss der Rollstuhlfahrer auf die Rutsche gehoben werden. Die Begleiter rutschen mit dem Rollstuhlfahrer ab. Der Gästeführer oder eine weitere Begleitperson befördert den Rollstuhl über die Rutsche nach unten. Nach dem Abrutschen muss der Rollstuhlfahrer wieder in den Rollstuhl gehoben werden.

Bei den Treppen zum Schrägaufzug muss der Rollstuhlfahrer mit dem Rollstuhl getragen oder gezogen werden.

Bitte beachten Sie, dass durch diese Umstände das Salzbergwerk mit dem Rollstuhl nicht leicht zu befahren ist.

Die Aufsicht kann die Einfahrt verweigern, wenn erkennbar ist, dass die Grubeneinfahrt mit einem erhöhten Risiko für die Person verbunden wäre. In diesem Fall wird der gezahlte Eintrittspreis (ggf. auch der Begleiter, wenn diese ebenfalls auf einen Besuch verzichten) mit der Unterschrift der Aufsicht erstattet.

Wie lange dauert eine Führung?

Die Führung dauert circa 1 Stunde. Das An- und Auskleiden dauert zusätzlich rund 30 Minuten. 

Wie erreiche ich den Heilstollen?

Der Heilstollen befindet sich im Salzbergwerk Berchtesgaden und wird von der Heilstollen Berchtesgaden GmbH betrieben. Folgen Sie diesem Link.